Kategoriearchive: vergangene Anlässe

Themen-Abende

DatumThemaReferat
Mai 2019ResilienzC. Spirig
Mai 2018MedienkompetenzM. Böhler
Mai 2017fordern - fördern - überfordernD. Meili
Mai 2016GeschwisterD. Meili
Mai 2015Vor-PubertätD. Meili
Mai 2014Auswirkungen der KlimaerwärmungH. Nordborg
Mai 2013Shoah-Education
Mai 2012LOGIN (Medienkompetenz, Cybermobbing)
Januar 2012Gewaltprävention
Mai 2011Verkehrssicherheit auf dem SchulwegE. Dorn
Januar 2011Dialogisches LernenU. Ruf und P. Gallin
Mai 2010Gelebte Förderpraxis; Arbeitsgruppe Begegnungsort SchuleR. Ackermann
Januar 2010Beurteilung und BenotungR. Ackermann
Mai 2009Integrative Förderung, FörderpraxisU. Berger, S. Matthjis
Januar 2009HausaufgabenS. Matthjis
Mai 2008Umgang mit Internet und VideogamesR. Nägeli
Januar 2008Neues Schulsystem (neues Oberstufen-Modell)B. Zulliger
Mai 2007Starke KinderViventa
Januar 2007LeseförderungB. Sträuli Arslan

Informationsabend „Tagesschule Hutten konkret“

Am 19. August 2019 startete die Schule Hutten offiziell als Tagesschule.

Um aufzeigen zu können, wie der Tagesschulbetrieb in der Schule aussieht, welche Freizeitangebote den Kindern zur Verfügung stehen und was es mit der individuellen Lernzeit auf sich hat, fand am 18. Juni 2019 eine abschliessende Informationsveranstaltung Tagesschule HUTTEN konkret mit hoher Beteiligung der Eltern statt.

Das Handout zur Informationsveranstaltung ist hier verfügbar: Handout Tagesschule Hutten konkret

Resilienz: Themen-Abend 2019

Themen-Abend / Elternweiterbildung zum Thema Resilienz:

Sich in der heutigen Welt als Kind durchs Leben zu bewegen ist ganz schön komplex und herausfordernd.

Was wir aus der aktuellen psychologischen Forschung wissen ist: Resilienz spielt eine signifikante Rolle dabei, wie Kinder Hindernissen jeglicher Art begegnen. Personale Schutzfaktoren sind für Kinder wie Wurzeln, die sich immer stärker in die Erde schlagen und ihnen in herausfordernden Situationen Halt bieten. Nur: Was ist mit Resilienz überhaupt gemeint, – und was können wir als Eltern ganz konkret tun, damit wir sie in unseren Kindern fördern können?

In den 90 min werden Faktoren näher auf den Puls gefühlt, die direkt mit der Resilienzstärkung in Verbindung stehen.

Schwerpunkte dabei sind Themen wie LobenFrustrationstoleranz, Durchhaltevermögen und GrowthMindset, die im interaktiven Elternworkshop behandelt werden.

Ziel ist es, das Wissen für den Familienalltag lustvoll anwendbar zu machen. Wie gut, dass die persönliche Widerstandskraft trainiert werden kann!

Referentin: lic. phil. Caroline Spirig, Psychologin FSP / MAS Coaching und Supervision bso

 

Das Handout des Themen-Abends „Resilienz“ von Frau Caroline Spirig ist hier verfügbar: Handout Resilienz

Lesenacht 2019

Aufmerksamkeit ist eines der knappsten Güter. Und trotzdem hat sich die schöne und beliebte Tradition „Lesenacht“ zu einer veritablen Institution im Jahreskalender der Schule Hutten gemausert. Der Schlüssel liegt in der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Anlasses. Erstmals wurden mehr als die Hälfte der insgesamt 24 Lesungen von Schülerinnen und Schülern dargeboten.

Das Thema der Lesenacht 2019 lautete „In allen Farben.“ 126 Kinder lauschten spannenden und berührenden Geschichten. Danach fand der Abend mit einer Besammlung vor den Feuerschalen vor dem Schulhaus einen würdigen Abschluss.

Der Elternrat dankt allen Lesenden und dem Schulhaus-Team, die den vielen kleinen und grösseren Zuhörerinnen und Zuhörern mit ihrem grossen Engagement ein sehr schönes Erlebnis bereiteten.

Lesenacht 2018

Über die Jahre hat sich die Lesenacht an der Schule Hutten zu einer Institution gemausert. Diese schöne Tradition lebt auch immer von ein paar sanften Neuerungen: So fand das vorgängige Singen um die Feuerschale – auch in diesem Jahr von Frau Ackermann auf der Gitarre begleitet – erstmals vor weisser Kulisse statt.

Das Thema der diesjährigen Lesenacht lautete Mut. Gut 140 Kinder folgten mit dem Kissen unter dem Arm der Einladung und hatten eine spannende Auswahl an 20 stufengerechten Lesungen. Mut bewiesen auch 25 Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe, die zur grossen Begeisterung und auch Bewunderung ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler selbst sechs Lebelöcke bestritten.

Der Elternrat dankt den Lesenden und dem Schulhaus-Team, die den vielen kleinen und grösseren Zuhörerinnen und Zuhörern mit ihrem grossen Engagement einmal mehr ein unvergessliches Erlebnis bereiteten.

Kindergarten-Räbeliechtli-Umzug: 3. November 2017


Beim Eindunkeln wurden die selbst geschnitzten Räbeliechtli angezündet und die Kindergartenkinder sind in Richtung Siriuswiese aufgebrochen. Dort wurden stimmungsvolle Lieder gesungen und die fröhliche Schar spazierte gemeinsam zurück zum Hutten-Kindergarten.

Dank der zahlreichen kulinarischen Beiträge für’s Buffet, konnte Alt und Jung sich bei Punsch und Glühwein gemütlich austauschen und den Umzug ausklingen lassen.

Der Elternrat bedankt sich für die Beiträge am Buffet und freut sich auf den gemeinsamen Kindergarten-Elternabend am 16. Januar 2018.

Sommerfest mit Band, Bobby-Car, Drinks und Geisterbahn

Drei Songs, das war die Vorgabe des Musiklehrers. Und sie schafften es. So kam die fünfköpfige Schülerband zu ihrem ersten und vielbeklatschten Auftritt. Inklusive Zugabe – «wir spielen das erste Stück nochmals» – waren es dann sogar vier Songs.

Mit der Super-Performance war der Abend so richtig lanciert: Die Schlange am Stand mit Würstli, Maiskolben und Gemüse-Spiessli erreichte eine Länge von gefühlten 300 Metern, und trotzdem waren am Schluss alle satt – nicht zuletzt auch wegen des Dessertbuffets mit Kuchen, Cakes, Crèmen und alle den andern leckeren Sachen. Schön fein war das.

Ins Zeug gelegt hatten sich nicht nur Eltern und Band, sondern auch die Kinder: Die Geisterbahn mit wirklich echten Geistern war derart gruselig, dass manchmal gar Angsttränen flossen. Diese waren beim Basteln mir Karton und beim Bobby-Car-Parcours aber schnell wieder trocken.

Flüssiges für Kinder und Erwachsene gab es an der Röhrlibar der 6. Klasse mit regenbogenfarbenen Drinks. Gut verkauften sich auch Bier, Wein & Co. – die Kasse des Elternrats dankt!

Ein herzlicher Dank auch an alle Lehrerinnen und Lehrer, dem Hort und Mauro Manca, dem Leiter Hausdienst und Technik – hoffentlich waren wir nicht allzu wild 🙂

Lesenacht 2017

Eine schöne und sehr beliebte Tradition an der Schule Hutten ist die Lesenacht. Das Thema der  Lesenacht 2017 lautete „Streng geheim“ und hat seine Wirkung nicht verfehlt: Mit insgesamt 146 Anmeldungen über alle Stufen von Kindergarten bis 6. Klasse resultierte ein neuer Teilnehmerrekord .

Den Auftakt zu diesem jährlichen Erlebnis bildete erneut die besinnliche Besammlung kurz nach der Dämmerung rund um eine Feuerschale, wo die Kinder, auf der Gitarre begleitet von Frau Ackermann, ein kurzes Lied anstimmten. Alsbald wurden die Hutten-Kinder in den Bann der bühnenreifen Lesebeiträge von Eltern, Grosseltern und Mitschülerinnen und -schülern gezogen. Eine grosse und vielseitige Auswahl an spannenden Geschichten wurde in nicht weniger als 21 Lesungen dargeboten.

Der Elternrat dankt den Lesenden und dem Schulhaus-Team, die den vielen kleinen und grösseren Zuhörerinnen und Zuhörern mit ihrem grossen Engagement ein unvergessliches Erlebnis bereiteten.